Friedrich Becker Pinot Noir "B" 0,75l

Friedrich Becker Pinot Noir "B" 0,75l

Normaler Preis
€20,17
Sonderpreis
€20,17
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
€26,89pro l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

2015 Friedrich Becker Pinot Noir »B« VDP Gutswein trocken

Kategorie: Rotwein  

Rebsorte: Spätburgunder  

Geschmack: trocken

Kurzbeschreibung: In der Nase Duft von dunklen Waldbeeren, Tabak, Gewürzen und erdigen Tönen. Am Gaumen saftig, elegant mit guter Länge

Alkohol: 13,5 vol.%

Serviertemperatur: 14-16°C

Servierempfehlung: Passend zu Geflügel, Weich- und Sahnekäse, Pilzgerichten und Hülsenfrüchten.

Verfügbare Formate: 0,75 Liter 

Beschreibung

SPÄTBURGUNDER DER SPITZENKLASSE

Das Weingut Friedrich Becker zählt heute zu den besten Erzeugern der Pfalz und zur absoluten Spitze des deutschen Pinot Noirs. Die eigentliche Geschichte beginnt im Jahr 1973 als Friedrich Becker das elterliche Weingut übernahm und sich von der Winzergenossenschaft lossagte. Seither prägt das Füchschen-Etikett den äußeren Anschein der Flaschen, welches in kurzer Zeit zum Markenzeichen des Weingutes geworden ist – genau wie der Inhalt: besondere Weine von kompromisslos hoher Qualität. Die schmeckt man nicht zuletzt im »Pinot Noir B«.

Dieser Spätburgunder ist eine Cuvée verschiedener Lagen und bildet den Zwischenschritt vom Gutswein zum Lagen-Spätburgunder. Im Glas glänzt ein klares Rubinrot mit dunklen Reflexen. Es steigen der Duft von Waldbeeren sowie ein Hauch von Holunder, Tabak und Waldboden in die Nase. Am Gaumen offenbart der Wein eine sehr dominante Sauerkirschnote, dazu Minze und etwas Wacholder. Insgesamt hat man es hier mit einem komplexen, saftigen, eleganten und französisch ausgerichteten Pinot Noir mit einer wahnsinnigen Länge zu tun, der auch am nächsten Tag Spaß macht – sofern Sie es aushalten können, ihn nicht vorher auszutrinken.

Die auf Kalkböden gewachsenen Reben für diesen großartigen Rotwein haben ein stattliches Alter von 14 bis 35 Jahren. Die Trauben werden sorgsam von Hand gelesen, entrappt und getrennt voneinander auf der Maische vergoren. Nach zwei- bis dreiwöchiger Gärung in offenen Eichenholzbottichen und Bütten werden sie schonend gepresst. Nach der weiteren Reifung für 16 Monate in 500- bis 700l-Eichenholzfässern wird der Pinot Noir ohne Filtration und Schönung in die Flaschen abgefüllt. Das Ergebnis ist ein pures Trinkvergnügen!